Veranstaltungen in Lahr

AUG 



August 2014 in Lahr
Vorberichte und Pressetext mit Details zum Auftritt

Pressetext: Stimmungsvolles und Heiteres in der Mediathek

Zu einer ganz besonderen Veranstaltung laden die Mediathek Lahr und das Autorennetzwerk Ortenau / Elsaß am Freitag, 22. August um 19 Uhr in den Räumen der Mediathek ein. Der Eintritt kostet 7,00 € (ermäßigt: 3,00 €), wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt sich die rechtzeitige Reservierung unter Telefon 0 78 21 / 91 82 17.
Unter dem Titel "Die Ortenau liest" werden regionale Autoren eigene Texte und Gedichte präsentieren, die in ihrer bunten inhaltlichen Vielfalt von tiefsinniger Heiterkeit über romantische Verspieltheit bis hin zur kritischen Sachlichkeit reichen. Die teilnehmenden Autoren:

Brigitte Gutmann stellt ihren literarischen Beitrag unter das Motto: "Sommerfantasien". Die vielseitige Kappelrodeckerin schreibt Lyrik, Erzählungen und Märchen. Sie liest aus ihrem neuesten Werk "Der geheimnisvolle Garten des Glücks", einer Kinder und Erwachsene gleichermaßen ansprechenden Märchensammlung, sowie Sommerlyrik über die Natur und die Liebe.

Auf eine abenteuerliche Reise vom Schwarzwald ins Rheintal nimmt Heidrun Hurst die Zuhörer mit, wenn sie aus ihrem im 17. Jahrhundert angesiedelten Roman "Die Kinder des Bergmanns" vorträgt. Mehr über das Schicksal der verwaisten Bergmannskinder Jakob und Bärbel verrät die Kehler Autorin übrigens im zweiten Teil des Romans, der mit "Im Feuer des Lebens" betitelt ist und im August erscheint.

Mit einem besonderen Schmankerl für die Besucher wird die Initiatorin und Leiterin des "Autorennetzwerk Ortenau/Elsaß", Dr. Karin Jäckel aufwarten: Der Gewinner ihres Schüttelmärchen-Ratespiels kann sich über ein Buch der renommierten Autorin freuen. Außerdem wird die von namhaften Verlagen publizierte Oberkircherin, deren zahlreiche historischen Romane, Sachbücher, Ratgeber und Kinderbücher inzwischen ganze Bibliotheken füllen, zwei eigene Gedichte vortragen.

"Das Leben ist zum Schnurren... - nicht nur für Katzen und Katzenfreunde!" Unter diesem Motto trägt Eva Schniedertüns Gornik ihre lyrisch-philosophischen Betrachtungen vor. Die in Bühl beheimatete Malerin, Autorin und Projektkünstlerin präsentiert ihre Kunstwerke in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen und stellt in ihren Büchern bevorzugt heiter-besinnliche Betrachtungen an.

Die Autorin Christine Störr hat sich nicht nur einen Namen als Kinderbuchautorin gemacht, sondern veröffentlicht auch Lyrik und Belletristik. Als freie Journalistin berichtet die Hofstetterin regelmäßig für den »Schwarzwälder Boten«, schreibt jedoch auch für verschiedene andere Zeitschriften. Sie wird den Abend mit Kurzgeschichten bereichern, die im Rahmen von Literaturwettbewerben prämiert und veröffentlicht wurden.

Was wären Sternschnuppen ohne Sterne? Als Thales von Milet die Sterne beobachtete und in die Grube fiel, wurde er von der Magd aus Thrakien ausgelacht... Kleine Anekdoten am Rand der Philosophiegeschichte wird Anita Vogel in gereimter Form vortragen. Weitere Facetten ihres Schaffens sind Heimat, Geschichte und Mystik des Schwarzwalds, aber auch die ferne Heimat, die Sterne, fehlen nicht.

Aus ihrer "Stilblüten Geschenkwerkstatt" hat Rosemarie Volz für die Zuhörer die Kurzgeschichte "Zwei Rosenstöckchen im Wüstensand" und das Gedicht "Schwärmer der Nacht" mitgebracht. Die auch gestalterisch begabte Lyrikerin, deren Werk inzwischen 13 Buchpublikationen umfasst, bewegt sich in ihren stimmungsvoll aufgeladenen Texten in den Grenzbereichen unserer alltäglichen Realitäten.

Ein Heimspiel hat der Lahrer Autor Peter Winter, der in der Mediathek Heiteres aus seinem Gedichtband "Der Walhai auf dem Kirchendach" und einen bislang unveröffentlichten Prosatext vortragen wird.



http://www.badische-zeitung.de/lahr/regionale-autoren-lesen--88831468.html